Sicher mit dem geliehenen Mountainbike unterwegs

Wem die Fahrt mit einem handelstypischen Fahrrad zu eintönig erscheint und für alle, die eine Herausforderung auf zwei Rädern suchen, sollten sich für die Mietung eines Mountainbikes entscheiden, mit dem man auch problemlos unwegsames Gelände bezwingen kann. So kommt man in den Genuss das Fränkische Seenland von seiner ursprünglichen Seite erleben zu dürfen und kann dabei eine unvergleichliche Artenvielfalt bestaunen, die jeden Naturinteressierten zum Staunen anregt. Da man allerdings mit einem Mountainbike meist weitab von befestigen Wegen unterwegs ist, gilt es einige wichtige Details zu beachten, um stets die Sicherheit und das Fahrvergnügen zu gewähren.

Mit dem Mountainbike sicher unterwegs

Vorerfahrungen sollten nach Möglichkeit gegeben sein
Wer sich für eine Mietung entscheidet, sollte die Fahrtechnik sicher beherrschen, denn nur so kann ein grenzenloser Fahrspaß garantiert werden. Anders als auf einem handelsüblichen Fahrrad muss man auf einem Mountainbike in vielen Situationen seinen Körperschwerpunkt je nach Untergrund verlagern können, was eine aufrechte Position erfordert. Um gefährliche Passagen an den Hängen meistern zu können,  sollte  man zudem eine koordinierte Balance halten können.

Das passende Gelände finden
Das Fränkische Seeland bietet durch seine landschaftlichen Gegebenheiten ideale Bedingungen zum Mountainbiken. Je nach persönlichen Vorerfahrungen kann die passende Strecke ausgewählt werden. Dabei sollte man es allerdings stets langsam angehen lassen, denn eine Level-Steigerung ist jederzeit möglich. Überschätzungen der eigenen Fähigkeiten erweisen sich als anstrengend und gefährden die Sicherheit aller Beteiligten. Zudem kann nur mit einer gesunden Selbsteinschätzung ein unvergesslicher Fahrspaß garantiert werden.

Individuelle Einstellungen am Bike vornehmen
Bevor es los geht, muss jeder Fahrer das geliehene Mountainbike nach seinen persönlichen Richtlinien einstellen, denn nur so kann eine Beherrschung des Bikes gewährleistet werden. Bei der Sattelposition ist darauf zu achten, dass diese waagerecht ausfällt, um eine ideale Gewichtsverteilung herzustellen. Die Einstellung der passenden Höhe sollte je nach Körpergröße erfolgen.

Um für ausreichend Sicherheit zu sorgen, müssen nicht nur diese wichtigen Details beachtet werden, auch die Ausstattung darf nicht vergessen werden. Höchste Priorität hat ein angepasster Helm, der nach Möglichkeit aus dem eigenen Bestand mitgebracht werden kann. Eine Sonnenbrille schützt die Augen vor starker Lichteinstrahlung und Schmutzpartikeln und sollte dementsprechend auch unbedingt bei Fahrten getragen werden. Fortgeschrittene Fahrer, die bereits langjährige Erfahrungen vorzuweisen haben, bevorzugen Strecken mit einem gewissen Schwierigkeitsgrad. Denjenigen werden zusätzlich noch Projektoren für die Ellenbogen und Knie empfohlen, um im Gefahrenfall für ausreichend Schutz zu sorgen.

Tipps zur richtigen Fahrtechnik
Bei Fahrten durch unwegsames Gelände ist es von besonderer Bedeutung, dass man vorausschauend fährt und immer den Blick nach vorne gerichtet hat, um frühzeitig Gefahren erkennen zu können. Dabei wird im Normalfall zu 70% vorne und zu 30% hinten gebremst, das allerdings individuell an die jeweiligen Gegebenheiten  angepasst werden muss.

Name:*

Homepage:

E-Mail-Adresse:* (wird nicht angezeigt)

Deine Meinung / Antwort:

Zeichen noch verfügbar!

Sicherheitsabfrage, bitte den angezeigten Sicherheitscode eintragen: